Mehr Menschen in Arbeit Jobcenter erfolgreich: Weniger Bulgaren in Osnabrück benötigen Sozialleistungen

Im Osnabrücker Stadtteil Schinkel leben viele Bulgaren. (Archivbild)Im Osnabrücker Stadtteil Schinkel leben viele Bulgaren. (Archivbild)
Jörn Martens

Osnabrück. Immer weniger Bulgaren in Osnabrück sind auf Sozialleistungen angewiesen. Diesen Erfolg führt das Jobcenter auf eine zweigleisige Strategie zurück: Leistungsmissbrauch aufdecken und gleichzeitig mehr Menschen aus dieser Zielgruppe in Arbeit bringen. Wie das geht, hat unsere Redaktion nachgefragt.

"Das Entscheidende ist einen Zugang zu den Menschen zu finden und Vertrauen zu gewinnen", sagt Karsten Berger vom Jobcenter Osnabrück unserer Redaktion. Als Bereichsleiter "Leistungen zum Lebensunterhalt" ist er dafür zuständig, Jobs zu ver

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat (9,95 € ab dem 5. Monat) ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN