zuletzt aktualisiert vor

Tägliche Tests für Pflegekräfte gefordert 132 Corona-Todesfälle in Heimen: Wurde im Kreis Osnabrück zu wenig getestet?

Gab es zu wenig Corona-Tests in Heimen der Region Osnabrück? (Symbolfoto)Gab es zu wenig Corona-Tests in Heimen der Region Osnabrück? (Symbolfoto)
Michael Gründel

Osnabrück. Mehr als die Hälfte der aktuellen Todesfälle mit Coronavirus in der Region Osnabrück waren Heimbewohner. Von 230 gemeldeten Todesfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Stand 30.12.) waren 132 Bewohner in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, wie der Landkreis auf Anfrage mitteilte. Wegen der hohen Zahl der von Corona-Ausbrüchen betroffenen Heime steht der Landkreis nun in der Kritik.

Von den 230 verstorbenen Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert gewesen waren, stammen 180 aus dem Landkreis und 50 aus der Stadt. Von den 180 Corona-Todesfällen im Landkreis waren fast 60 Prozent Heimbewohner, wie Landkreis-Sprecher B

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN