Kein leitender Mitarbeiter mehr Hochschule Osnabrück und Corona-"Querdenker" Christoph Gringmuth trennen sich

Christoph Gringmuth in der Youtube-Sendung "Fair Talk – Auf Augenhöhe", die am 1. August 2020 anlässlich der "Hygiene-Demo" in Berlin aufgezeichnet und ausgestrahlt wurde. Der promovierte Volkswirt, beruflich zuletzt in Diensten von Universität und Hochschule Osnabrück, nahm als Mitglied der "Bürgerbewegung Osnabrück" teil und vertrat dabei eine äußerst kritische Meinung zum Handeln der Regierung in der Corona-Pandemie.Christoph Gringmuth in der Youtube-Sendung "Fair Talk – Auf Augenhöhe", die am 1. August 2020 anlässlich der "Hygiene-Demo" in Berlin aufgezeichnet und ausgestrahlt wurde. Der promovierte Volkswirt, beruflich zuletzt in Diensten von Universität und Hochschule Osnabrück, nahm als Mitglied der "Bürgerbewegung Osnabrück" teil und vertrat dabei eine äußerst kritische Meinung zum Handeln der Regierung in der Corona-Pandemie.
Screenshot: NOZ

Osnabrück. Christoph Gringmuth, selbsternannter Corona-"Querdenker" und ein Kopf der umstrittenen "Bürgerbewegung Osnabrück", ist nicht mehr Leiter des Transfer- und Innovationsmanagements (TIM) von Universität und Hochschule Osnabrück.

Nach Informationen unserer Redaktion wurde die arbeitsvertragliche Zusammenarbeit zwischen dem promovierten Volkswirt und der zuständigen Stiftung Fachhochschule Osnabrück vor kurzem beendet. Christoph Gringmuth war seit Oktober 2018 Leiter

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN