Kunstgegenstand aus der Osnabrücker Barbarakirche Aufmerksamer Leser klärt Diebstahl eines Kerzenständers auf

Er ist wieder da: Diakon Carsten Lehmann ist froh darüber, das der gestohlene Kerzenständer wieder in seiner Kirche steht – auch wenn er beschädigt wurde.Er ist wieder da: Diakon Carsten Lehmann ist froh darüber, das der gestohlene Kerzenständer wieder in seiner Kirche steht – auch wenn er beschädigt wurde.
André Havergo

Osnabrück. Der Diebstahl eines Kerzenständers aus der Barbarakirche am Dienstag hat viele Osnabrücker empört. Aber die Geschichte ging zum Glück – fast – gut aus: Das 55 Jahre alte Stück, das für die katholische Gemeinde einen hohen ideellen Wert hat, tauchte am Mittwoch wieder auf – dank eines aufmerksamen Internetnutzers.

Als die Barbarakirche 1965 eingeweiht wurde, stand auch der Kerzenständer schon dort. Er wurde – wie die Griffe an den beiden Türen der Kirche – von dem Alfhausener Bildhauer Hermann Auf der Heide gestaltet. Seit mehr als fünf Jahrzehn

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN