zuletzt aktualisiert vor

"Scheitern ist keine Option" Wie Osnabrücker Wirtschaft und Gastronomie auf die Lockdown-Verlängerung reagieren

Der Betreiber des Osnabrücker Traditionshauses Rahenkamp, Daniel Bumhoffer, kritisiert wegen der Verlängerung des Lockdowns bis zum 20. Dezember die mangelnde Planungssicherheit, bleibt aber optimistisch: "Scheitern ist keine Option."Der Betreiber des Osnabrücker Traditionshauses Rahenkamp, Daniel Bumhoffer, kritisiert wegen der Verlängerung des Lockdowns bis zum 20. Dezember die mangelnde Planungssicherheit, bleibt aber optimistisch: "Scheitern ist keine Option."
Michael Gründel

Osnabrück. Nachdem beim Corona-Gipfel die Verlängerung des Teil-Lockdowns bis zum 20. Dezember beschlossen wurde, befürchtet die regionale Wirtschaft, dass einige Gastronomen in der Region Osnabrück zur Aufgabe gezwungen werden. Für die Betreiber des Osnabrücker Traditionshauses Rahenkamp ist "Scheitern jedoch keine Option". Nach einem dramatischen Umsatzeinbruch reinigen sie nun sogar selbst die Hotelzimmer.

Als mit dem Corona-Lockdown am 2. November die touristischen Übernachtungen verboten wurden, haben viele größere Hotels in der Region komplett dichtgemacht, weil die Kosten im Verhältnis zum relativ geringen Umsatz durch die Geschäftsreisen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN