Stabwechsel im Lockdown In dringenden Fällen hilft das Staatsarchiv in Osnabrück sofort

Sichern, was historisch relevant ist: Das Foto zeigt die scheidende Archivdirektorin Birgit Kehne und ihren Nachfolger Thomas Brakmann mit einer kunstvoll dekorierten Ablassurkunde von St. Johann aus dem Jahr 1333.Sichern, was historisch relevant ist: Das Foto zeigt die scheidende Archivdirektorin Birgit Kehne und ihren Nachfolger Thomas Brakmann mit einer kunstvoll dekorierten Ablassurkunde von St. Johann aus dem Jahr 1333.
Hermann Pentermann

Osnabrück. Keiner kommt rein ohne Sondererlaubnis. Das Niedersächsische Landesarchiv in Osnabrück ist im Lockdown-Modus. Die Türen bleiben sogar geschlossen, wenn am Donnerstag die langjährige Leiterin Birgit Kehne verabschiedet wird. "Unsere Aufgabe ist nicht das Sammeln, sondern das Wegwerfen", hat sie mal gesagt.

Zwölf Kilometer lang sind die Regale im Magazin, und sie füllen sich weiter mit Dokumenten von Landesbehörden und Gerichten, aus Stadt- und Kreisverwaltung, Uni und Hochschule. Was da angeliefert wird, nachdem es oft schon Jahrzehnte auf Da

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN