zuletzt aktualisiert vor

Ein Stolperstein erinnert an Harald Fritz Fleddermann Im Alter von vier Jahren ermordet


Osnabrück. Lungenentzündung – so lautete die offizielle Todesursache. Doch die Prognose bei seiner Einlieferung in die Landesheil- und Pflegeanstalt Lüneburg kam einem Todesurteil gleich. Ärzte notierten: „nicht günstig, tiefstehender Junge, keine Reaktionen bei Anrede, völlig unselbständig“. Harald Fritz Fleddermann war vier Jahre alt, als er 1945 in der sogenannten Kinderfachabteilung der Anstalt sterben musste. Jetzt erinnert ein Stolperstein an ihn.

Alles deutet auf Mord hin wie in etwa 350 weiteren Fällen, in denen Kinder mit Behinderungen in der damaligen Landesheilanstalt in Lüneburg im Schatten des Zweiten Weltkriegs ums Leben gekommen sind. Harald Fritz Fleddermann wurde 1940 in O

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN