Eintauchen in das Zeitalter der Aufklärung Ausstellung macht „Graphic Novel“ über Justus Möser „begehbar“

„Gehen“ durch ihr Buch: (von links) Kurator Thorsten Heese, Texterin Gaby von Borstel und Illustrator Peter Eickmeyer.„Gehen“ durch ihr Buch: (von links) Kurator Thorsten Heese, Texterin Gaby von Borstel und Illustrator Peter Eickmeyer.
Jörn Martens

Osnabrück. Wer war Justus Möser? Und in welcher Zeit hat er gelebt und gewirkt? Eine „Graphic Novel“ über den großen Osnabrücker wird im Kulturgeschichtlichen Museum „begehbar“ gemacht – und dient als Leitfaden einer Ausstellung über die Aufklärung im 18. Jahrhundert.

Diejenigen, die das illustrierte Buch vornehmlich ansprechen soll, sind dort gleich am Anfang zu sehen: Jugendliche, die am Fuße des Denkmals am Domhof den darauf stehenden Namen googlen, um mehr über die in der Stadt allgegenwärtige Berühm

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN