Partys trotz Verboten Corona-Strafen: Osnabrücker Clubs Neo und Gleis 3 sollen Höchstbetrag zahlen

Das Gleis 3 in Osnabrück. (Archivfoto)Das Gleis 3 in Osnabrück. (Archivfoto)
André Havergo

Osnabrück. Wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung und Nichteinhaltung der Regeln sollen die Betreiber der Osnabrücker Clubs Neo und Gleis 3 zahlen – und zwar eine hohe Summe. Die Bußgeldbescheide seien ergangen, aber noch nicht rechtskräftig, sagte Stadtsprecher Sven Jürgensen auf Anfrage unserer Redaktion.

Beide Clubs erhielten Bescheide über je 10.000 Euro – die höchstmögliche Strafe, so Jürgensen. Rechtskräftig würden die Bußgeldbescheide aber erst, wenn die Betreiber nicht binnen 14 Tagen Einspruch einlegen, was bisher nicht passiert ist.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN