„Die Leute wollen helfen“ Wie Osnabrücker Opfer der Flutkatastrophe im Sudan unterstützen

Die zahlreichen Spenden aus der Mariengemeinde lagerten im Wohnzimmer der Familie von Hajia Hassan (links). Petra Jeska, Assif (6), Lana Abdalla und Maryam (11) halfen beim Transport der Kisten, in den Kleidung für Menschen im Sudan war, die von der dortigen Flutkatastrophe betroffen sind.Die zahlreichen Spenden aus der Mariengemeinde lagerten im Wohnzimmer der Familie von Hajia Hassan (links). Petra Jeska, Assif (6), Lana Abdalla und Maryam (11) halfen beim Transport der Kisten, in den Kleidung für Menschen im Sudan war, die von der dortigen Flutkatastrophe betroffen sind.
Michael Gründel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN