zuletzt aktualisiert vor

Neue Vorschriften kamen zu spät Seit 2010 gelten strenge Sicherheitsregeln für Kreuzfahrt-Neubauten


Osnabrück/Giglio. „Das Schiff ist das beste Rettungsboot“ – unter diesem Motto sind am 1. Juli 2010 neue Sicherheitsvorschriften für Kreuzfahrtriesen mit Tausenden Passagieren an Bord in Kraft getreten. Zu spät für die „Costa Concordia“, die da schon knapp vier Jahre auf den Weltmeeren unterwegs war. Wäre die Katastrophe vor der Küste Italiens mit den neuen Sicherheitsstandards weniger folgenschwer gewesen?

Professor Rudolf Kreutzer von der Hochschule Emden-Leer hält das für möglich. Nach den neuen Richtlinien müsse ein Schiffsneubau nach einem Notfall wie Wassereinbruch manövrierbar bleiben, erklärt der Studiendekan im Bereich Nautik unserer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN