Massive Kritik von Politik und Wirtschaft Planungsverfahren der A33-Nord bei Osnabrück verzögert sich erneut

Das Planungsverfahren zur A33-Nord bei Osnabrück verzögert sich noch weiter. Autobahngegner haben zudem angekündigt, nach einem Planfeststellungsbeschluss vor dem Bundesverwaltungsgericht zu klagen.Das Planungsverfahren zur A33-Nord bei Osnabrück verzögert sich noch weiter. Autobahngegner haben zudem angekündigt, nach einem Planfeststellungsbeschluss vor dem Bundesverwaltungsgericht zu klagen.
Archiv/Michael Gründel

Osnabrück. Erneut Ärger um die A33-Nord. Vor genau einem Jahr sollte die Planfeststellung für den Autobahnabschnitt nördlich von Osnabrück beantragt werden, doch das Genehmigungsverfahren hat immer noch nicht begonnen. Das niedersächsische Verkehrsministerium spricht nun von einer Einleitung des Verfahrens erst im November.

Im September 2019 hatte der Geschäftsbereich Osnabrück der Landesstraßenbaubehörde der Genehmigungsbehörde in Hannover 18 Ordner mit umfassenden Planunterlagen vorgelegt. Allerdings konnte lediglich die technische Prüfung der vorgelegten Un

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN