"Photovoltaik lohnt sich" Osnabrücker Chemiefirma GEH hat jetzt 280 Solar-Module auf ihrer Halle

Der städtische Chef-Umweltschützer Detlef Gerdts (links) lässt sich von Wolfgang Driehaus die Leistungsfähigkeit der neuen PV-Anlage erläutern.Der städtische Chef-Umweltschützer Detlef Gerdts (links) lässt sich von Wolfgang Driehaus die Leistungsfähigkeit der neuen PV-Anlage erläutern.
Thomas Osterfeld

Osnabrück. Eine Photovoltaik-Anlage mit 280 Modulen hat sich die Osnabrücker Firma GEH Wasserchemie aufs Dach gestellt. Die war in Anschaffung und Montage nicht gerade günstig, soll sich aber trotzdem in relativ kurzer Zeit rechnen.

"Die Kosten lagen bei 80.000 Euro. Wir rechnen mit einer Amortisationszeit von rund sieben Jahren", sagt der GEH-Energiebeauftragte Wolfgang Driehaus. Nach dieser Zeit werde das Unternehmen bares Geld sparen. "Den erzeugten Strom verbrauche

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN