zuletzt aktualisiert vor

Rückkehr zum Normalbetrieb Nach Hackerangriff: Osnabrücker Kupferverarbeiter KME produziert wieder

Stand tagelang still, weil die Computer sabotiert wurden: das Werk des Kupferverarbeiters KME in Osnabrück – hier ein Bild von Januar 2019.Stand tagelang still, weil die Computer sabotiert wurden: das Werk des Kupferverarbeiters KME in Osnabrück – hier ein Bild von Januar 2019.
David Ebener

Osnabrück. Der Osnabrücker Kupferverarbeiter KME ist zwölf Tage nach einer schweren Cyberattacke wieder arbeitsfähig. Produktion und Verwaltung könnten zum Normalbetrieb zurückkehren, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Ein massiver Hackerangriff in der Nacht zum 9. August 2020 hatte die gesamte KME-Gruppe in wesentlichen Bereichen lahmgelegt. Lange Zeit konnten Waren weder angenommen noch hergestellt und ausgeliefert werden, weil Computersysteme

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN