10-Meter-Schutzstreifen sind das Ziel Landkreis Osnabrück kauft für eine Million Euro Gewässerrandstreifen

Einen zehn Meter breiten Gewässerrandstreifen hatte die Gemeinde Bissendorf erworben, damit der Streifen an der Hase im Ortsteil Nemden nicht mehr landwirtschaftlich genutzt wird und ökologisch aufgewertet werden kann. Auch der Landkreis will nun Flächen aufkaufen, um mindestens zehn Meter breite Gewässerrandstreifen zu entwickeln.Einen zehn Meter breiten Gewässerrandstreifen hatte die Gemeinde Bissendorf erworben, damit der Streifen an der Hase im Ortsteil Nemden nicht mehr landwirtschaftlich genutzt wird und ökologisch aufgewertet werden kann. Auch der Landkreis will nun Flächen aufkaufen, um mindestens zehn Meter breite Gewässerrandstreifen zu entwickeln.
Archiv/Michael Gründel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN