Im Juni 1962 wird kleine "Bremen" getauft In Osnabrück gebautes Schiffsmodell im "Guinessbuch der Rekorde"

Tausende Zuschauer verfolgten 1962 den "Stapellauf" des Modells der "Bremen IV" im Osnabrücker Hafen.Tausende Zuschauer verfolgten 1962 den "Stapellauf" des Modells der "Bremen IV" im Osnabrücker Hafen.
Hugo Mittelberg

Osnabrück. Eine frische Brise Atlantikluft wehte vor 58 Jahren in die Hasestadt. Es war ein lokales Großereignis, als die kleine "Bremen" in die Fluten des Stichkanals eintauchte. Das zwölf Meter lange Modell des gleichnamigen Vorkriegs-Passagierschiffs schaffte es später als größtes seetüchtiges Modellschiff der Welt in das Guinessbuch der Rekorde.

Zur Taufe am 16. Juni 1962 drängten sich Tausende Menschen an den Ufern, auf Lagerhausdächern und sogar auf Kränen, um die Jungfernfahrt mitzuerleben. Ein Autokran der Firma Egerland hievte den zwölf Tonnen schweren Bonsai-Ozeanriesen beim

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN