zuletzt aktualisiert vor

#OShältzusammen Die Tafel Osnabrück mit dem Kauf eines T-Shirts unterstützen

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert engagiert sich ebenfalls für die Solidaraktion #wirhaltenzusammen. Foto: Swaantje HehmannOberbürgermeister Wolfgang Griesert engagiert sich ebenfalls für die Solidaraktion #wirhaltenzusammen. Foto: Swaantje Hehmann
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Die Neue Osnabrücker Zeitung hat in Zusammenarbeit mit einer lokalen Druckerei ein Spendenprojekt ins Leben gerufen, welches an die Solidaraktion #wirhaltenzusammen anknüpft und die Osnabrücker Tafel unterstützen soll.

Ein Shop bietet die Möglichkeit lokale Produkte wie Hoodies oder T-Shirts zu kaufen, um damit direkt die Tafel Osnabrück mit einer Spende während der Corona-Krise zu unterstützen. Der gesamte Mehrerlös wird gespendet. Die Kollektion entstand gemeinsam mit der Kampagne „Friedvolle Herzen“ des Ateliers Trieb. Die NOZ unterstützt damit die Aktion des Künstlers Johannes Trieb unter dem Motto: "Lass Dich anstecken vom Virus der Menschlichkeit!"

Corona-Krise trifft die Tafel hart

Seit 1996 hilft die Osnabrücker Tafel in Not geratene Menschen. Über 280 ehrenamtlichen Helfer retten Lebensmittel vor der Vernichtung - mittlerweile mehr als 50 Tonnen in der Woche. Seit 2007 gibt es zudem die Kindertafel, mit der im Landkreis Osnabrück rund 500 Kinder in 23 verschiedenen Einrichtungen wie Schulen, Kitas und Jugendtreffs mit frischen Lebensmitteln (Pausenbrote, Obst, Gemüse und Milchprodukte) versorgt werden, damit die Kinder gut in den Tag starten können. 

Die Tafel Osnabrück


Seit März trifft die Corona-Krise auch die Osnabrücker Tafel massiv. Durch die stetig aktualisierten Allgemeinverfügungen und Hygienevorschriften mussten die Abläufe täglich umgeplant und neu organisiert werden. "Wir mussten immer wieder überlegen, ob und in welcher Form der Betrieb aufrecht erhalten werden konnte", sagt Hermann Große-Marke, Vorsitzender der Osnabrücker Tafel. Da Schulen und Kitas geschlossen wurden, waren viele Kinder vom Hilfsangebot der Kindertafel sowie von ihren sozialen Kontakten abgeschnitten.

Erlös der Kleidung wird an die Osnabrücker Tafel gespendet

Die Osnabrücker Tafel konnte jedoch, im Gegensatz zu anderen Tafeln, durchgehend geöffnet bleiben. Gerade in den letzten Woche kommen immer wieder neue Kunden, da sie ihren Job in der Corona-Krise verloren haben und jetzt auf Hilfe angewiesen sind. Auch wenn in vielen Bereichen des Alltags wieder weitestgehend Normalität eingekehrt ist, benötigt die Tafel nach wie vor Unterstützung. "Die wirtschaftlichen Auswirkungen auf das Spendenverhalten machen uns große Sorgen hinsichtlich unserer Kostendeckung. Wir wollen diese wichtige Arbeit für die Bürger in und um Osnabrück unbedingt fortführen", sagt Hermann Große-Marke.

Hier geht es direkt zum Shop, bei dem Sie Kleidung erwerben können, deren Erlös an die Tafel gespendet wird: https://wir-halten-zusammen.logotexx.de/


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN