Hotel, Kino, Kaufhaus – und jetzt? Osnabrücker Galeria-Kaufhof-Standort hat eine lange Geschichte

Das Kaufhaus „Merkur“ an der Wittekindstraße setzte einen ersten städtebaulichen Akzent des neuen Bauens nach dem Krieg an Osnabrücks Ost-West-Achse. Die Aufnahme entstand 1957, zwei Jahre nach der Eröffnung. Vorne links sieht man den im Rohbau fertiggestellten Neubau der Stadtsparkasse.Das Kaufhaus „Merkur“ an der Wittekindstraße setzte einen ersten städtebaulichen Akzent des neuen Bauens nach dem Krieg an Osnabrücks Ost-West-Achse. Die Aufnahme entstand 1957, zwei Jahre nach der Eröffnung. Vorne links sieht man den im Rohbau fertiggestellten Neubau der Stadtsparkasse.
Georg Bosselmann

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN