Ein Bild von Jörg Sanders
12.06.2020, 14:24 Uhr zuletzt aktualisiert vor KOMMENTAR

Osnabrücker Radler brauchen gute Radwege, keine Pop-up-Bike-Lanes

Ein Kommentar von Jörg Sanders


Auf der Lotter Straße gibt es nicht einmal einen Radweg.Auf der Lotter Straße gibt es nicht einmal einen Radweg.
Michael Gründel

Osnabrück. Osnabrück fördert neuerdings großzügig Lastenräder, Osnabrück will bis 2030 zu den radverkehrsfreundlichsten Städten Deutschlands gehören. Osnabrück braucht dafür eine dauerhafte gute Infrastruktur für Radfahrer wie den Radschnellweg Osnabrück–Belm – und keine Pop-up-Radwege, wie es nun ein breites Bündnis fordert.

Zudem kommt die Forderung nach diesen provisorischen Radwegen zu spät. Anders als noch im April hat sich das Verkehrsaufkommen in Osnabrück infolge der Corona-Lockerungen fast schon wieder normalisiert. Und warum die Pagenstecherstraße als

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN