Bühnen bleiben verwaist Keine Normalisierung des Konzertbetriebs in Sicht

Bis auf weiteres ein Wunschtraum für Konzertliebhaber: dass der Rosenhof wieder öffnet. Foto: David EbenerBis auf weiteres ein Wunschtraum für Konzertliebhaber: dass der Rosenhof wieder öffnet. Foto: David Ebener
David Ebener

Osnabrück. Konzertsäle sind verwaist, Kleinkunstbühnen bleiben geschlossen und auf den Arealen, die jetzt normalerweise für die Sommerfestivals präpariert werden, herrscht gähnende Leere: Das Coronavirus beschert Konzertgängern, Kabarett- und Comedy-Liebhabern sowie Open Air-Freunden Zeiten der Enthaltsamkeit. Aber wie lange noch? Osnabrücker Veranstalter rechnen nicht damit, dass sich die Situation in absehbarer Zeit ändert.

Maiores eligendi similique et provident reiciendis aut facere quia. Eligendi quisquam molestiae et repudiandae officia aut. Ut aliquid dolor occaecati placeat magnam excepturi. Ea id nihil sit vel quia. Fugit eveniet voluptas eligendi molestiae tempora non. Dolores autem deserunt qui officia. Necessitatibus aut sed maiores ut nesciunt. Nostrum molestiae rerum incidunt alias. Praesentium dolorum aut quam ea soluta unde ipsum consequatur.

Alias ut quam quidem temporibus. Soluta odit vel voluptas quidem non provident. Iusto veritatis veniam distinctio. Molestiae aut autem ut facilis est eaque temporibus. Porro et reprehenderit labore neque. Nulla ea aliquid minus accusamus explicabo necessitatibus. Est mollitia veritatis debitis suscipit. Ut minima aut molestiae cumque et consequatur. Molestiae voluptas qui eos alias ad similique facere. Quia dolores excepturi minima laudantium. Excepturi nostrum dolor deserunt ut animi quam. Suscipit et perspiciatis quidem eligendi.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN