Folge 26 im Livestream „NOZ-Kulturbühne“ mit dem „unglaublichen Heinz" Gröning

Von Redaktion

Zu Gast in Osnabrück: Heinz Gröning.Zu Gast in Osnabrück: Heinz Gröning.
imago images/stock&people

Osnabrück. „NOZ-Kulturbühne“, Folge 26: Am Freitagabend wird es unglaublich. Warum? Weil „der unglaubliche Heinz" zu Gast ist.

Wer in seine Vita schaut, wird manchen Lebensabschnitt als „unglaublich“ einstufen. Aber nicht nur deswegen ist Heinz Gröning als „der unglaubliche Heinz“ unterwegs. Der Comedian, Musiker und Wortakrobat ist an diesem Freitag zu Gast auf der „NOZ-Kulturbühne“. Heinz Gröning ist 54 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Köln. Obwohl er ausgebildeter Mediziner ist, entschied er sich 1991, ins Fach Comedy zu wechseln und hat seitdem zahlreiche Comedy-Produktionen auf die Bühnen gebracht. Damit liefert „der unglaubliche Heinz“ besten Stoff für den Talk mit NOZ-Moderator Stefan Alberti. Zwischendurch wird Heinz Gröning selbstverständlich auch einige künstlerische Leckerbissen abliefern.

Der Live-Stream zum Nachschauen

NOZ-Kulturbühne

In diesem Format sollen vorrangig die Künstler aus der Region zum Zuge kommen. Aber nicht nur: Der eine oder andere Überraschungsgast dürfte auch den Weg ins „NOZ-Wohnzimmer" finden. Mal mit einem kleinen Wohnzimmer-Konzert. Mal mit einer kurzen Lesung. Mal mit einem Comedy-Vortrag. Oder mal mit einer ganz anderen Darbietung. Zwischendurch werden die Gäste im Talk mit NOZ-Redakteur Stefan Alberti über ihre Projekte, ihr Leben in der Corona-Krise und – na klar – über das Leben nach Corona erzählen. Die Ausgaben der „NOZ-Kulturbühne" können Sie in den nächsten Wochen immer ab 18.30 Uhr live auf www.noz.de verfolgen. Anschließend stehen die Ausgaben selbstverständlich noch auf Abruf bereit.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN