zuletzt aktualisiert vor

Folge 15 im Livestream „NOZ-Kulturbühne" mit „Räubertochter" und Weltenbummlerin Ronja Maltzahn

Von Redaktion

Foto: Gert WestdörpFoto: Gert Westdörp
Gert Westdörp

Osnabrück. „NOZ-Kulturbühne“, Folge 15: „Wenn er schön ist, frag nicht, wohin der Weg dich führt.“ Das ist nur ein typischer Satz von Ronja Maltzahn.

Die „Räubertochter“ ist am Dienstagabend zu Gast auf der „NOZ-Kulturbühne“. Ronja Maltzahn nimmt die Zuschauer mit auf eine musikalische Weltreise. Sie schreibt Musik in sieben Sprachen, spielt Gitarre, Cello, Piano, Ukulele und Harfe. Das Genre nennt sie „Worldpop“. Seit dem Release ihres ersten Albums „Beautiful Mess“ Ende 2018 war sie mit ihrer Band quer durch Europa unterwegs mit 150 Konzerten in zwölf Ländern. Die Weltenbummlerin wird im Talk mit NOZ-Moderator Stefan Alberti viele Geschichten aus ihrem Leben erzählen können.

„NOZ-Kulturbühne" mit „Räubertochter" Ronja Maltzahn

NOZ-Kulturbühne

In diesem Format sollen vorrangig die Künstler aus der Region zum Zuge kommen. Aber nicht nur: Der eine oder andere Überraschungsgast dürfte auch den Weg ins „NOZ-Wohnzimmer" finden. Mal mit einem kleinen Wohnzimmer-Konzert. Mal mit einer kurzen Lesung. Mal mit einem Comedy-Vortrag. Oder mal mit einer ganz anderen Darbietung. Zwischendurch werden die Gäste im Talk mit NOZ-Redakteur Stefan Alberti über ihre Projekte, ihr Leben in der Corona-Krise und – na klar – über das Leben nach Corona erzählen. Die Ausgaben der „NOZ-Kulturbühne" können Sie in den nächsten Wochen immer ab 18.30 Uhr live auf www.noz.de verfolgen. Anschließend stehen die Ausgaben selbstverständlich noch auf Abruf bereit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN