(R)Einblicke in die skulptur-galerie Diese Ausstellung in Osnabrück lässt sich auch in der Corona-Krise anschauen

Die Werke von Margit Rusert sind in der skulptur-galerie am Rissmüllerplatz durch die Schaufenster zu betrachten. Foto: Michael GründelDie Werke von Margit Rusert sind in der skulptur-galerie am Rissmüllerplatz durch die Schaufenster zu betrachten. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Osnabrück. Weil der Raum durch große Schaufenster an zwei Seiten sehr gut einsehbar ist, kann man die aktuelle Ausstellung „enjoy the crisis“ der Osnabrücker Künstlerin Margit Rusert in der skulptur-galerie von außen „besuchen“.

Das Museumsquartier ist geschlossen, ebenso die Kunsthalle sowie alle Galerien der Stadt. Dennoch gibt es in Krisenzeiten eine Möglichkeit, sich mit Kunst auseinanderzusetzen, ohne das Internet zu bemühen: in der skulptur-galerie. Oder viel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN