Einblick ins Homeoffice So arbeitet die Osnabrücker NOZ-Redaktion in der Corona-Krise

Die Osnabrücker NOZ-Redakteure an ihren Arbeitsplätzen im Homeoffice. Foto: NOZ/Montage: Matthias MichelDie Osnabrücker NOZ-Redakteure an ihren Arbeitsplätzen im Homeoffice. Foto: NOZ/Montage: Matthias Michel

Osnabrück. Die Coronakrise stellt auch die Redaktion der NOZ in Osnabrück vor Herausforderungen. An Arbeit im Großraumbüro ist derzeit nicht mehr zu denken. Doch es gibt andere Wege, aktuell über alles Wichtige in der Region Osnabrück zu berichten. Unsere Redakteure erzählen über den Alltag im Homeoffice.

Journalismus lebt von Kommunikation. Kommunikation mit Kollegen, mit Lesern und mit den Protagonisten unserer Geschichten. Doch wie halten wir diese Kommunikation aufrecht, wenn wir uns nicht mehr in einem Raum aufhalten dürfen? Digitale Ko

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN