Auch Auflagen für Trauerfeiern Weitere Branchen wegen Corona in Region Osnabrück geschlossen

Tattoo-Studios sind die nächsten Opfer der Corona-Krise – neben weiteren Branchen. Symbolfoto: Gert WestdörpTattoo-Studios sind die nächsten Opfer der Corona-Krise – neben weiteren Branchen. Symbolfoto: Gert Westdörp
Gert Westdörp

Osnabrück. Nagel-, Kosmetik- und Tattoostudios müssen in Stadt und Landkreis Osnabrück geschlossen bleiben. Für Trauerfeiern gelten Beschränkungen.

In Stadt und Landkreis Osnabrück müssen Nagel- Kosmetik- und Tattoo-Studios geschlossen bleiben – zunächst befristet bis zum 2. April, wie Stadt und Landkreis am Donnerstagmittag mitteilen.

Zudem werden die Auflagen für Trauerfeiern verschärft: In geschlossenen Räumen sind sie von nun an komplett untersagt, unter freiem Himmel wird die Zahl der Trauergäste auf 50 Personen begrenzt.

Am gestrigen Mittwoch erklärten Stadt und Landkreis noch, dass bei Trauerfeiern in Kapellen bis zu zehn Leute anwesend sein dürfen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN