Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Weg frei für Sanierungsgebiet „Mittewest“ Als die Chemiefabrik Hagedorn Osnabrück verließ

Von Joachim Dierks | 23.09.2020, 10:33 Uhr

Vor zehn Jahren hieß es bei der Chemiefirma Hagedorn an der Lotter Straße: Der Letzte macht das Licht aus. Nach langwierigen Verhandlungen mit der Stadt und dem Land gab die Firma im September 2010 ihren Osnabrücker Standort auf und verlagerte die Produktion nach Lingen-Schepsdorf. Der Weg für die städtebauliche Entwicklung des Sanierungsgebiets „Mittewest“ war damit frei.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden