Einschränkungen im Busverkehr Schledehauser Weg in Osnabrück ab 2. März voll gesperrt

Symbolbild. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-ZentralbildSymbolbild. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild
Sebastian Kahnert

Osnabrück. Ab Montag, 2. März, wird der Schledehauser Weg in Osnabrück zwischen "Am Hallenbad" und der Darumer Straße voll gesperrt. Grund dafür sind Sanierungsarbeiten.

Die Sperrung gliedert sich in zwei Teilabschnitte, teilen die Stadtwerke Osnabrück mit. Im Abschnitt zwischen Bruchweg und Darumer Straße erneuert die Stadtwerke-Netztochter SWO Netz den Kanal und die Versorgungsleitungen. Die Maßnahme werde voraussichtlich bis Ende Oktober andauern. Parallel dazu beginnen die Osnabrücker Service Betriebe (OSB) ihren nächsten Bauabschnitt mit der Deckensanierung der Fahrbahn zwischen "Am Hallenbad" und Bruchweg. Diese Arbeiten würden bereits zum April abgeschlossen sein.

Sanierung von Kanal und Leitungen

Im Abschnitt zwischen Bruchweg und Darumer Straße erneuert die SWO Netz den Regenwasserkanal sowie die Gas- und Wasserleitung. Im Anschluss saniert der OSB die gesamte Fahrbahndecke. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen rechnet die SWO Netz mit einer Bauzeit von rund acht Monaten. Während dieser Zeit ist der Schledehauser Weg in dem Teilbereich voll gesperrt. "Eine Umleitung ist ausgeschildert und führt über die Mindener Straße und Darumer Straße zum Schledehauser Weg", heißt es dazu von den Stadtwerken Osnabrück. Die Darumer Straße ist wieder in beide Richtungen befahrbar. Für Radfahrer und Fußgänger ist die Durchfahrt entlang beider Bauabschnitte frei.

Parallel beginnt der OSB im Teilbereich zwischen "Am Hallenbad" und Bruchweg mit der Deckensanierung der Fahrbahn im nächsten Bauabschnitt. Während der Arbeiten wird auch dieser Teilabschnitt voll gesperrt. Der Kreuzungsbereich Bruchweg und Waldstraße bleibt in der Nord-Süd-Achse frei. Auch der Kreuzungsbereich und die Schulen "Am Hallenbad" sind von Süden her befahrbar. Die Arbeiten sollen bis April abgeschlossen sein und der Teilbereich wieder freigegeben werden, sagen die Stadtwerke Osnabrück.

Einschränkungen im Busverkehr

Die Bushaltestellen „Lüstringer Friedhof“, „Lechtenbrink“ und „Darum“ werden laut Mitteilung nicht bedient. Die Linie 18 endet und startet auf dem Schledehauser Weg in Höhe der Haltestelle „Bruchweg“, die als Ersatzwendeanlage eingerichtet wird. Zusätzlich wird ein Ersatzverkehr (Linie 118) im Rahmen der Baumaßnahme eingerichtet, der die Haltestelle „Lechtenbrink“ über „Darum“ und die Haltestelle „Lüstringen Ost“ miteinander verbindet. Als Schülerfahrt fährt die Linie 118 morgens einmalig weiter bis zur Haltestelle „Gretescher Turm“. Der Ersatzverkehr fährt montags bis freitags stündlich in der Zeit von 6 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr bis – je nach Baustellenfortschritt – bis voraussichtlich Ende der Sommerferien. Die Busse der Linien 18, N18, 158 und 173 werden umgeleitet.

Umleitung Linie 18 in beide Richtungen:  Stadtweg – Waldstraße – Schledehauser Weg/Bruchweg 

Umleitung Linie 173 und N18:  Stadtweg – Waldstraße – Schledehauser Weg/Bruchweg – Waldweg – Bauerschaft Lüstringen – Mindener Straße – Lüstringen Ost (Linie N18 Weiterfahrt bis Schledehausen) 

Umleitung Linie 158 ab der Waldschule bzw. Bergschule: Waldschule bzw. Bergschule über Schledehauser Weg – Stadtweg – Waldstraße – Schledehauser Weg/Bruchweg – Waldweg – Bauerschaft Lüstringen – Mindener Straße – Lüstringen Ost – Mindener Straße – Gretescher Turm


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN