Verteidiger regt "Deal" an Beweisaufnahme im Osnabrücker Schlüsseldienst-Prozess zieht sich weiter

Foto: Jörn MartensFoto: Jörn Martens
Jörn Martens

Osnabrück. Der Prozess vor dem Landgericht Osnabrück um bandenmäßigen Betrug im Schlüsseldienst-Gewerbe schleppt sich weiter durch die Beweisaufnahme. Etliche Zeugen hatten im Internet Hilfe gesucht, weil sie sich ausgesperrt hatten, und dafür am Ende bis zu 1.800 Euro bezahlt.

Ausgerechnet der Hamburger Anwalt des schweigsamen Hauptangeklagten war es nun, der einen sogenannten "Deal" ins Spiel brachte.Solche Absprachen dürfen im Dienste der Prozessökonomie getroffen werden. Ein Gericht kann beispielsweise signali

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN