Klage gegen Osnabrücker Sicherheitsdienst WSO Flüchtlingshaus-Wachmann schob Marathon-Schichten mit 300 Stunden im Monat

Seit Juli 2016 ist die Osnabrücker Firma WSO als Sicherheitsdienst im Osnabrücker Flüchtlingshaus unter Vertrag. Foto: Archiv/Swaantje HehmannSeit Juli 2016 ist die Osnabrücker Firma WSO als Sicherheitsdienst im Osnabrücker Flüchtlingshaus unter Vertrag. Foto: Archiv/Swaantje Hehmann
Swaantje Hehmann

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN