Vor 100 Jahren Januar 1920 in Osnabrück: Schulen geschlossen, Saline ruht, Schoeller feiert

Die Papierfabrik Schoeller feiert im Jahr 1920 ihr 25-jähriges Bestehen. Das Foto zeigt den Fuhrpark vor der westlichen Werkszufahrt im Jahr 1905. Foto: Rudolf Lichtenberg, Archiv Museum Industriekultur.Die Papierfabrik Schoeller feiert im Jahr 1920 ihr 25-jähriges Bestehen. Das Foto zeigt den Fuhrpark vor der westlichen Werkszufahrt im Jahr 1905. Foto: Rudolf Lichtenberg, Archiv Museum Industriekultur.
Rudolf Lichtenberg

Osnabrück. Im Januar 1920 ist das Leben in Osnabrück weiterhin von den Folgen des Ersten Weltkriegs geprägt. Vor allem der allgegenwärtige Kohlenmangel hat zunehmend Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Folge. Wohl am gravierendsten ist die zeitweise Schließung aller städtischen Schulen, die Stadtbaurat Friedrich Lehmann als das für die Energieversorgung zuständige Mitglied des Magistrats verfügen muss.

Keine Heizung – keine SchuleDie Schulschließungen haben nicht bloß Auswirkungen auf die Schüler, sondern auf die gesamte Bevölkerung, weil damit auch die gewohnten Ausgabestellen für die Brot- und Lebensmittel-Bezugsscheine nicht zur Verfüg

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN