NOZ-Immobilienatlas 2019 So stark steigen die Preise für Häuser in der Region Osnabrück

Das Hasehaus am Osnabrücker Neumarkt ist zum Sinnbild für den Immobilienboom geworden. In Osnabrück zog der mittlere Kaufpreis für Häuser in fünf Jahren um 46 Prozent an. Foto: Archiv/David EbenerDas Hasehaus am Osnabrücker Neumarkt ist zum Sinnbild für den Immobilienboom geworden. In Osnabrück zog der mittlere Kaufpreis für Häuser in fünf Jahren um 46 Prozent an. Foto: Archiv/David Ebener
David Ebener

Osnabrück. Der NOZ-Immobilienatlas zeigt, wo Ein- und Zweifamilienhäuser im Landkreis sich dem hohen Osnabrücker Preisniveau nähern und wo es in der Region noch Schnäppchen gibt. Immobilienexperten analysieren, warum der mittlere Kaufpreis für Häuser in Osnabrück in fünf Jahren um 46 Prozent gestiegen ist und beantworten die Frage, ob uns nun eine Immobilienblase droht.

Welche Gemeinde ist im Landkreis am teuersten? Auf Rekordniveau lag insbesondere Wallenhorst. Durchschnittlich 308.000 Euro bezahlten Immobilienkäufer dort im vergangenen Jahr für Ein- und Zweifamilienhäuser. Dabei war das durchschnitt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN