Ein Bild von Christine Adam
10.12.2019, 18:47 Uhr KOMMENTAR

Neuer Intendant für Osnabrück: Vorfreude ist erlaubt

Ein Kommentar von Christine Adam


Ulrich Mokrusch (rechts), designierter Intendant des Theater am Domhof, wird im Rathaus Osnabrück von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) vorgestellt. Foto: David EbenerUlrich Mokrusch (rechts), designierter Intendant des Theater am Domhof, wird im Rathaus Osnabrück von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) vorgestellt. Foto: David Ebener
David Ebener

Osnabrück. Der künftige Osnabrücker Intendant Ulrich Mokrusch beeindruckt schon jetzt mit seinen Konzepten. Er will das Theater noch stärker als bisher zum Integrationsforum für die Stadtgesellschaft machen und besonders Migranten dazu einladen - ein Kommentar.

Der künftige Intendant Ulrich Mokrusch hat einen großartigen Eindruck hinterlassen bei seinem ersten Auftritt in Osnabrück. Er ist ein glänzender Rhetoriker und verfügt über Schlagfertigkeit und Humor. Er hat präzise Vorstellungen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN