30. Auflage des KidS-Projekts Jugendliche lernten die Osnabrücker Kommunalpolitik kennen

An Sitzungen teilzunehmen ist für die meisten Jugendlichen ungewohnt. Die Teilnehmer des KidS-Projekts haben sich inzwischen fast schon daran gewöhnt. Foto: André HavergoAn Sitzungen teilzunehmen ist für die meisten Jugendlichen ungewohnt. Die Teilnehmer des KidS-Projekts haben sich inzwischen fast schon daran gewöhnt. Foto: André Havergo
Andre Havergo

Osnabrück. Als der Rat in dieser Woche entschied, Christian Wulff zum Ehrenbürger Osnabrücks zu ernennen, war der 14-jährige Simon Brakmann hautnah dabei. Wulff mag sogar eine Art Vorbild für den Neuntklässler sein, der am Osnabrücker „KidS“-Projekt teilgenommen hat. Immerhin hat auch der frühere Bundespräsident seine ersten politischen Schritte als Schüler gemacht.

Die Abkürzung „KidS“ steht für „Kommunalpolitik in die Schulen“. Etwa vier Wochen lang haben rund 60 Jugendliche Kommunalpolitiker begleitet, um Einblick in ihre Tätigkeiten und ihre Parteien zu bekommen. In diesem Jahr fand das Projekt zum

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN