Neue CD des Duos Pianoworte Das Faultier und die Mäuseprinzessin

Bestens aufeinander eingespielt: Bernd-Christian Schulze und Helmut Thiele. Foto: Lev SilberBestens aufeinander eingespielt: Bernd-Christian Schulze und Helmut Thiele. Foto: Lev Silber
Lev Silber

Osnabrück. Das Duo Pianoworte hat eine neue CD mit Geschichten von Paul Maar aufgenommen. Am 1. Dezember werden Auszüge in der Lagerhalle vorgestellt.

Besonders eine sprechende Mauer dürfte Kindern vermutlich Spaß machen: Ganz schön wuchtig klingt die nämlich beim Duo Pianoworte, Pianist Bernd-Christian Schulze und Sprecher Helmut Thiele haben sich dafür eindrucksvoll ins Zeug gelegt. Das Duo Pianoworte präsentiert auf seiner neuen CD „Bunterkunt“ Texte des „Sams“-Erfinders Paul Maar, und die Mauer wird in der Geschichte „Die Tochter des Mäusekönigs“, dem weitaus umfangreichsten Track der Platte, von einem jungen Mäuserich angeknabbert, der daher für den stärksten weit und breit gehalten wird und die Prinzessin heiraten darf. Vertont hat diesen Text Gerhard Gemke, der außerdem noch die Musik für zwei weitere Geschichten geliefert hat: „Falsch verbunden“, einem Dialog am Telefon, bei dem Helmut Thiele ausnahmsweise nicht beide Rollen spricht, sondern sich mit Sophie Reichling unterhält, sowie „Die böse Zauberin und ihre gute Tochter“. Diese Geschichte ist von Paul Maar nicht vollendet und bricht mittendrin völlig unvermittelt ab – eine Einladung, selbst kreativ zu werden.

Stefan Esser und Dominik J. Dieterle haben jeweils einen Text mit Musik versehen, die meisten Kompositionen stammen von dem vor allem als Arrangeur bekannten Andreas N. Tarkmann. Alle Vertonungen sind extra für das Duo Pianoworte komponiert worden.

Mit dem Mädchenchor Hannover

Mit von der Partie ist außerdem der Mädchenchor Hannover bzw. dessen Nachwuchschor, der in vier kurzen Tracks „Kleine Länderkunde“ kleine, wiederum von Tarkmann vertonte Limericks singt. In „Das faule Faultier“ treten der Chor und Sprecher Helmut Thiele auch gemeinsam auf.

Der letzte Track der Platte gehört dem „großen“ Mädchenchor Hannover, ganz ohne Mitwirkung des Duos Pianoworte. Vier kurze Strophen aus der Rubrik „Tiere und Sport“ singt der Chor in relativ anspruchsvollen a-cappella-Sätzen von Dominik J. Dieterle. Um ein Beispiel für Paul Maars humorvolle Verse zu geben: „Ein Kugelfisch aus Vilsmosen/ versuchte die Kugel zu stoßen./ Er beugte sich munter/ zur Kugel hinunter./ Da platzten ihm leider die Hosen.“

Das Duo Pianoworte spielt einige Titel seiner neuen Paul Maar-Platte bei einem Kinder- und Familienkonzert am Sonntag, 1. Dezember um 15.00 Uhr im Saal der Lagerhalle. Die „Kleine Länderkunde“ übernehmen dabei Kinder der Grundschule Atter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN