Kleine Steine, große Denkanstöße Jusos und Junge Grüne putzen in Osnabrück Stolpersteine

Den Menschen das Gedenken an die Opfer des NS-Regimes in den Blick zu rücken, das hat sich eine Initiative aus Jusos und Grüne Jugend jetzt zur Aufgabe gemacht. Foto: Elvira PartonDen Menschen das Gedenken an die Opfer des NS-Regimes in den Blick zu rücken, das hat sich eine Initiative aus Jusos und Grüne Jugend jetzt zur Aufgabe gemacht. Foto: Elvira Parton
Elvira Parton

Osnabrück . Die Novemberpogrome am 9. und 10. November 1938 liegen 81 Jahre zurück. In Osnabrück hat eine Initiative aus Jungsozialisten (Jusos) und Grüner Jugend nun einen Beitrag zur Erinnerungskultur geleistet: 20 Stolpersteine im Stadtgebiet wurden von Schmutz und Moos befreit und so wieder zum Glänzen gebracht.

„Wir möchten zeigen, wie Jugend erinnern kann und gleichzeitig darauf aufmerksam machen, dass so etwas nie wieder passieren sollte“, erklärte Konstantin Saalfeld. Der 17-Jährige war einer der Teilnehmer der Aktionsgruppe aus insgesamt 18 Mi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN