Ein Bild von Sandra Dorn
08.11.2019, 18:50 Uhr EU-AUSLÄNDER

Wer für ein besseres Leben nach Osnabrück gekommen ist, der bleibt

Ein Kommentar von Sandra Dorn


Der genaue Standort für das Jobcenter-Büro inklusive Hilfsorganisationen ist noch offen, soll sich aber in der Nähe des Problemdreiecks befinden. Foto: Gert WestdörpDer genaue Standort für das Jobcenter-Büro inklusive Hilfsorganisationen ist noch offen, soll sich aber in der Nähe des Problemdreiecks befinden. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Das ist die wohl wichtigste Erkenntnis: Kaum ein Bulgare kommt nach Osnabrück, um hier den Staat zu schröpfen und irgendwann weiterzuziehen. Die Menschen kommen mit der Hoffnung auf ein besseres Leben und bleiben.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN