Spende des Gastronomieausstatters "Hase+Co" Christliches Kinderhospital Osnabrück freut sich über 7.500-Euro-Spende

Spendenübergabe im Christlichen Kinderhospital Osnabrück durch die Firma "Hase+Co". Mit dabei sind auch Vertreter des "Gecko" Fördervereins. Foto: Andre HavergoSpendenübergabe im Christlichen Kinderhospital Osnabrück durch die Firma "Hase+Co". Mit dabei sind auch Vertreter des "Gecko" Fördervereins. Foto: Andre Havergo

Osnabrück. Das Christliche Kinderhospital hat eine Spende vom Osnabrücker Gastronomieausstatter "Hase+Co" bekommen. Das Geld soll für häufigere Besuche von Klinikclowns eingesetzt werden.

Das Kinderhospital mit den bunten Fenstern an der Johannisfreiheit hat eine 7.500-Euro-Spende erhalten. Die Qualität der medizinischen Ausstattung sei bereits hoch, so Klinikchef Michael Richter. Aber Verbesserungsbedarf gebe es immer. Da kommt es gerade recht, dass das Osnabrücker Unternehmen "Hase+ Co" anlässlich seines 100-jährigen Bestehens eine Spende leisten wollte. Ursprünglich war eine Spendenhöhe von 6.000 Euro geplant, am Ende wurden es 1.500 Euro mehr. "Wir haben noch etwas aufgerundet", sagte Geschäftsführer Gerhard Trentmann bei der Übergabe.

Ablenkung für Kinder im Krankenhaus wichtig

Der Gastronomieausstatter hatte in der Vergangenheit schon häufiger medizinische Geräte gestiftet. Dieses Mal sollte die Spende aber einem anderen Zweck dienen. Der Unternehmer Trentmann war als Neunjähriger einmal selbst wochenlang in einer Klinik gewesen: "Das war 1950. Da gab es praktisch keine Möglichkeiten, sich abzulenken." Aus dieser Erfahrung heraus unterstützt er heute jede Form der Ablenkung für Kinder, die manchmal sogar monatelange Behandlungen aushalten müssen. 

Diesem Anliegen fühlt sich auch der Verein "Dr. Clown" besonders verpflichtet. Die Schauspieler und Theaterpädagogen schenken den Kindern im Krankenhausalltag ein Lächeln. Aber auch bei vielen Eltern und Klinikmitarbeitern sorgen sie für gute Stimmung. Dazu tragen auch Namen wie "Lakritze" oder Maggi" bei.

Clowns und ihre prominenten Unterstützer

Ein Partner des Vereins "Dr. Clown" ist beispielsweise die Stiftung "Humor hilft heilen" des beliebten Arztes und Entertainers Dr. Eckhart von Hirschhausen. Hirschhausen setzt sich sogar manchmal selbst die rote Nase auf. Die Clownsbesuche in der Klinik wirkten in manchen Fällen wahre Wunder, wie der Pädiatrie-Chefarzt Dr. Urlichs bestätigte: "Lachen ist und bleibt die beste Medizin."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN