Vorverkauf für Hip-Hop-Abend startet Schlossgarten Open Air 2020: Das sind die Bands am Freitag

Beim Schlossgarten Open Air 2020: Fettes Brot. Foto: Jens HerrndorffBeim Schlossgarten Open Air 2020: Fettes Brot. Foto: Jens Herrndorff

Osnabrück. Ab Freitag in den Geschäftsstellen der NOZ und auf „deinticket“ zu haben: Eintrittskarten für den HipHop-Abend am Freitag, den 28. August 2020, mit Fettes Brot und Alligatoah beim Schlossgarten Open Air.

Drei deutsche HipHop-Urgesteine und ein Rapper, der sich gern dramatisch in Szene setzt, werden am Festival-Freitag das Areal des Schlossgarten Open Air 2020 zur Partyzone erklären. Nachdem in der vergangenen Woche Clueso und Bosse als Headliner am Samstag, den 29. August, verkündet worden waren, rückt der Veranstalter jetzt auch mit den Namen für den Freitag raus: Fettes Brot, die hanseatischste aller Hip-Hop-Truppen, und Alligatoah, der seine Bühne gerne zur theatralischen Kulisse werden lässt.

Seit 1992 loten Fettes Brot die Grenze zwischen Kunst und Kommerz im HipHop-Sektor aus. König Boris, Björn Beton und Doktor Renz sind bekannt dafür, dass sie mächtig Stoff geben, wenn es um eine zünftige Party geht. Kein Wunder, dass die rappenden Hanseaten mit dem Stück „Nordisch by nature“ gleich zu Beginn ihrer Karriere für Ekstase auf jeder Tanzfläche sorgten. Andererseits sind sie auch immer wieder gut für Antidrogensongs, nachdenkliche Nummern wie „An Tagen wie diesen“ oder Protestsongs wie „Schwule Mädchen“ gegen Homophobie und Frauenfeindlichkeit. Party, Proll und Anspruch liegen bei den Broten immer ganz nah beieinander.

Alligatoah setzt sich gern in Szene. Foto: Norman Z

Derweil spürt man bei Alligatoah jede Minute, dass er als Sohn eines Theaterschauspielers und einer Tänzerin aufwuchs. Seine Mischung aus Rap und Gesang, mit denen er schwere Themen in Bilder umsetzt, kommt beim ganz jungen Publikum gut an. Bei seinem Drang, die Bühne zu einer theatralischen Kulisse aufzupimpen, darf man gespannt sein, ob er sich im Schlossgarten ein kuscheliges Wohnzimmer aufbauen lässt. Denn sein Auftritt wird wohl die Fortsetzung seiner erfolgreichen „Wie Zuhause“-Tournee sein, die bereits 2019 startete.

Der exklusive Vorverkauf auf „deinticket“ sowie in den Geschäftsstellen der NOZ in Osnabrück, Bramsche und Georgsmarienhütte startet am Freitag, den 1. November um 10 Uhr. Ticketpreis 49 Euro plus VVK-Gebühr, VIP-Ticket 119 Euro. Ab Freitag, den 8. November, sind Karten dann regulär an allen Vorverkaufsstellen zu kaufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN