Osnabrück, Emsland, Grafschaft Bentheim Handelsverband: Halloween bringt Einzelhandel in der Region ein Millionenplus

Foto: imago images/pressmasterFoto: imago images/pressmaster
pressmaster

Osnabrück. Der Einzelhandel in der Region Osnabrück, Emsland und Grafschaft Bentheim profitiert deutlich vom kommenden Halloween-Fest. Einer Umfrage des Handelsverbandes Osnabrück-Emsland (HDV) zufolge verbuchen mehrere Branchen ein Umsatzplus.

Dem HDV zufolge erwirtschaftet der Einzelhandel der Region ein Plus von rund drei Millionen Euro, teilte der Verband nun mit. Einer Umfrage des Verbandes zufolge zeigten insbesondere junge Familien und Kinder vermehrt Interesse an dem Fest am 31. Oktober.

Vor allem Händler aus den Branchen Lebensmittel, Spielwaren und Dekoartikel würden davon profitieren. Die befragten Händler gehen davon aus, mehr Halloween-spezifische Waren als im Vorjahr zu verkaufen.

Bundesweit plus 320 Millionen Euro

Einer vom IFH Köln in Auftrag gegebenen Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) zufolge wollen etwa acht Prozent der befragten Verbraucher in den Geschäften des stationären Handels oder im Internet ganz gezielt Ausgaben zu Halloween tätigen. Dem Verband zufolge darf der Einzelhandel auf zusätzliche 320 Millionen Euro hoffen, die auf das Halloween-Geschäft zurückzuführen sind, teilte der HDE mit. Demzufolge würden insbesondere Verbraucher mit Kindern für das Gruselfest ins Portemonnaie greifen. Oben auf der Liste stünden Artikel wie Deko, Kostüme und Schminke.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN