2. und 3. November Eisenbahnfreunde Osnabrück stellen zugunsten der Wärmestube aus

Am 2. und 3. November zeigen die Eisenbahnfreunde Osnabrück ihre Modelleisenbahnausstellung im Franziskanerkloster an der Bramscher Straße 158. Foto: Eisenbahnfreunde Osnabrück e.V.Am 2. und 3. November zeigen die Eisenbahnfreunde Osnabrück ihre Modelleisenbahnausstellung im Franziskanerkloster an der Bramscher Straße 158. Foto: Eisenbahnfreunde Osnabrück e.V. 

Osnabrück. Am 2. und 3. November zeigen die Eisenbahnfreunde Osnabrück wieder ihre Modelleisenbahnausstellung. der Gewinn der Ausstellung geht an die Wärmestube, die Obdachlosen und sozial Schwachen hilft.

Im Erdgeschoss werden die Eisenbahnfreunde Münster ihre Modulanlage präsentieren und Interessierten zeigen, dass man mit dieser Bauweise leicht immer neue Anlagenteile zeigen und einen veränderten Aufbau präsentieren kann. Ebenfalls hat im Erdgeschoss der Niederländer Harry Bolkesteijn einen heimatlichen Bahnhof Hessisch-Oldendorf – detailgetreu nachgebaut. 

Im Dachgeschoss ist traditionell die Anlage der Eisenbahnfreunde Osnabrück zu sehen. Obwohl hier auch zahlreiche Fahrzeuge der Neuzeit zu sehen sind, setzt sie den Betrachter doch in die Kindertage der alten Bundesrepublik zurück.

Foto: Eisenbahnfreunde Osnabrück e.V.

Zudem erhalten Besucher der Ausstellung die Möglichkeit, sich Anregungen und Hinweise für die eigene Anlagengestaltung zu holen.


Mehrere Börsen laden ein, das eigene Glück zu versuchen oder Modellbahnartikel zu erwer-ben. Zudem gibt es eine Tombola.

Der Überschuss geht traditionell vollständig an die Osnabrücker Wärmestube an der Bramscher Straße, die Obdachlosen und sozial Schwachen hilft, teilte der Verein mit. Eigener Angabe zufolge habe der Verein insgesamt bereits mehr als 110.000 Euro an die Wärmestube übergeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN