Trickdiebe unterwegs Vermeintliche Mitarbeiter von Kabel Deutschland bestehlen Rentnerin in Osnabrück

Symbolfoto: David EbenerSymbolfoto: David Ebener
David Ebener

Osnabrück. Zwei Trickdiebe haben am Montag eine Rentnerin in ihrer Wohnung im Wellmansweg in Osnabrück bestohlen. Sie hatten sich als Mitarbeiter von Kabel Deutschland ausgegeben.

Zwei unbekannte Männer hatten gegen 16.30 Uhr an der Tür der Seniorin geklingelt. Sie gaben sich als Techniker von Kabel Deutschland aus. Unter dem Vorwand, die Leitungen kontrollieren zu müssen, verschaffte sich das Duo Zutritt zur Wohnung der gutgläubigen Rentnerin. 

Einer der Männer hantierte an einer Steckdose im Wohnzimmer herum, während sein Begleiter in andere Räume schaute. Obwohl die ältere Dame beide dabei so gut es ging im Auge behielt, gelang es den Unbekannten in den etwa 15 Minuten ihrer Anwesenheit offenbar, eine goldene Uhr sowie ein Goldarmband zu stehlen, teilte die Polizei mit. Beide Täter waren mit grauen Anzügen bekleidet. Einer hatte eine Glatze oder Halbglatze und war recht groß, der Komplize war deutlich kleiner.

Vor der Tat hatten es die Täter bereits in der Nachbarschaft mit der gleichen Masche versucht. In dem Fall gaben sie allerdings an, von der Firma Vodafone zu sein, wurden letztlich aber nicht in die Wohnung gelassen.

Hinweise in der Sache nimmt die Polizei Osnabrück unter der Telefonnummer 0541/327-3203 entgegen.

Im Zusammenhang mit diesen Vorfällen bittet die Polizei noch einmal um erhöhte Wachsamkeit und rät: Lassen Sie nur Handwerker und Techniker in die Wohnung oder ins Haus, die Sie selber bestellt haben, oder die von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Im Zweifel sollten Sie Nachbarn hinzuziehen und bei der Firma/Institution anrufen, von der die Unbekannten angeblich kommen. Lassen Sie sich von den Personen an der Tür nicht unter Druck setzen und informieren Sie im Verdachtsfall unverzüglich die Polizei. an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN