Revisionsarbeiten Freizeitbad im Osnabrücker Nettebad vom 3. bis 14. November geschlossen

Vom 3. bis 14. November ist das Freizeitbad des Nettebades aufgrund von Revisionsarbeiten geschlossen. Foto: Stadtwerke Osnabrück/Rudolf SchubertVom 3. bis 14. November ist das Freizeitbad des Nettebades aufgrund von Revisionsarbeiten geschlossen. Foto: Stadtwerke Osnabrück/Rudolf Schubert

Osnabrück. Die Stadtwerke Osnabrück führen von Sonntag, 3. November, bis einschließlich Donnerstag, 14. November, Wartungs- und Reinigungsarbeiten im Freizeitbad durch. Das Sportbad sowie die Loma-Sauna sind von den Maßnahmen nicht betroffen und zu den regulären Zeiten geöffnet.

„Um die sehr gute Qualität und Attraktivität zu erhalten, ist eine regelmäßige Instandhaltung des Freizeitbades erforderlich“, wird Nettebadleiter Tilo Schölzel in einer Mitteilung zitiert. Im gesamten Revisionszeitraum vom 3. bis 14. November ist der Freizeitbereich des Nettebades mit dem zugehörigen Kursbecken, dem Rutschenturm und dem Soleaußenbecken sowie dem Textilsaunadorf „Klein Finnland“ geschlossen.

Während der Schließungszeit steht die gründliche Wartung der Schwimmbecken und Rutschen im Fokus. Dabei lassen die Stadtwerke das gesamte Wasser aus den Becken ab. „Es werden Reinigungsarbeiten in den Schwimmbecken durchgeführt und die Badewassertechnik samt Filteranlagen kontrolliert“, erklärt der Nettebad-Chef. „Die Rutschenanlagen kontrolliert der TÜV in einem Selbsttest.“

Sportbad und Loma-Sauna weiterhin geöffnet

Das Sportbad des Nettebades und die Loma-Sauna sind von den Wartungsarbeiten und Renovierungsmaßnahmen nicht betroffen, so dass der Besuch dieser Bereiche weiterhin uneingeschränkt möglich ist. Der Kursbetrieb im Nettebad startet bereits am Montag, 11. November, wieder zu den regulären Kurszeiten. Die aktuellen Öffnungszeiten sind im Internet unter www.nettebad.de verfügbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN