Für Kinderhospiz und Kinder in Not Osnabrück Versicherungskaufleute spenden über 5000 Euro

Von links nach rechts: Rainer Bulthaupt (VVE), Robert Seidler (Kinder in Not Osnabrück), Susanne Wagner (ambulanter Kinderhospizdienst), Kai Grommel (VVE). Foto: Thomas OsterfeldVon links nach rechts: Rainer Bulthaupt (VVE), Robert Seidler (Kinder in Not Osnabrück), Susanne Wagner (ambulanter Kinderhospizdienst), Kai Grommel (VVE). Foto: Thomas Osterfeld

Osnabrück. Alljährlich tagt der Verband der Selbstständigen Versicherungskaufleute der Ergo- Gesellschaften (VVE) in einer deutschen Stadt. Im Rahmen der Veranstaltung in der Osnabrück-Halle wurden in diesem Jahr über 5000 Euro bei einer Tombola gesammelt und nun an Osnabrücker Einrichtungen gespendet.

Stellvertretend für den ambulanten Kinderhopizdienst nahm Susanne Wagner die Spende über rund 2600 Euro entgegen. Die Osnabrücker Einrichtung sei zur Hälfte aus Spenden finanziert, sagt sie. Das Geld der VVE komme besonders der ambulanten Betreuung betroffener Familien in der Stadt und im Landkreis zu Gute. "Die Trauerbegleitung nach dem Tod eines Kindes ist nicht refinanzierbar, aber ein wichtiger Teil unserer Arbeit" berichtet die stellvertretende Koordinatorin des Kinderhospizes. Aktuell werden 25 Familien mit Musik- und Kunsttherapien, aber auch besonderen Anschaffungen unterstützt, die die Lebensqualität der Kinder verbessern. 

Auch beim Verein Kinder in Not wird die Spende der Versicherungsvertreter in die Jugend Osnabrücks investiert. Seit Februar 2006 versorgt der Verein in Zusammenarbeit mit dem diakonischen Dienst und der Caritas Kinder an der Armutsgrenze mit Bildungsmaterial. Gerade einmal 54 Cent pro Monat sind im Hartz IV- Regelsatz für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Dass das nicht ausreicht, um in der Schule konzentriert und mit der richtigen Ausstattung zu lernen, scheint offensichtlich zu sein. Gegen Vorlage der Quittungen und eines Nachweis der Bedürftigkeit bekommen Betroffene beim Verein Kinder in Not das Geld für notwendige Utensilien. "Vom einfachen Heft über den Füller bis hin zum Taschenrechner in der Oberstufe, wir helfen bei allen Anschaffungen", erklärt Robert Seidler als Vorsitzender des Vereins, "Bis heute haben wir rund 10 000 Kinder in Osnabrück unterstützt, circa 1000 haben es bis zum Abitur geschafft." Ohne die Spenden sei es dem Verein nicht möglich, den Kindern und Jugendlichen auf dem Bildungsweg zu helfen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN