Drehbuch durchkreuzt Warum Natalie Amiri in ihrem Film das Happy End streichen musste

Gab Auskunft über die Arbeit an ihrem Dokumentarfilm „Der verborgene Schatz“: Die Leiterin des ARD-Studios in Teheran Natalie Amiri im Cinema-Arthouse. Foto: Elvira PartonGab Auskunft über die Arbeit an ihrem Dokumentarfilm „Der verborgene Schatz“: Die Leiterin des ARD-Studios in Teheran Natalie Amiri im Cinema-Arthouse. Foto: Elvira Parton
Elvira Parton

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN