Nähe Sportanlage der TSG Gretesch Hund erbricht Wurst – War es ein Giftköder?

Von pm

Symbolfoto: dpa/SchuhSymbolfoto: dpa/Schuh

Osnabrück. Haben Unbekannte im Osnabrücker Stadtteil Gretesch Giftköder ausgelegt? Damit beschäftigt sich derzeit die Polizei Osnabrück.

Ein Hund hatte gegen 8.30 Uhr an der Ecke Sandforter Straße/Helmut-Stockmeier-Straße (Nähe Sportanlage der TSG Gretesch) eine Wurst gefressen, die hinter einem Stromkasten lag. Später erbrach das Tier die noch unverdaute Wurst wieder. Die Umstände lassen den Verdacht zu, dass die Wurst mit einer gefährlichen Substanz präpariert gewesen ist. Die Wurst ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.  

Sollten sich die Verdachtsmomente bestätigen, wird die Substanz in einem Labor analysiert. Die Polizei bittet die Tierhalter um erhöhte Wachsamkeit und um Hinweise auf verdächtige Personen. Telefon: 0541/327-3303. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN