Das ist Wahnsinn Petry-Musical, Parkway Drive, Günther der Treckerfahrer

Auf großer Tour ist Günther der Treckerfahrer alias Dietmar Wischmeyer im kommenden Frühjahr. Foto: Ralf VielhauerAuf großer Tour ist Günther der Treckerfahrer alias Dietmar Wischmeyer im kommenden Frühjahr. Foto: Ralf Vielhauer

Osnabrück. Den „Wahnsinn“ erlebt das Publikum im Frühjahr beim Wolfgang Petry-Musical, Parkway Drive und Günther der Treckerfahrer.

In dem Musical „Wahnsinn“ wird das Leben von vier Paaren mit Romantik, Leichtigkeit und großen Gefühlen erzählt sowie den größten Hits von Wolfgang Petry garniert. Es stammt aus den Federn von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth, die schon mit „Heiße Ecke“ und „Der Schuh des Manitu“ Erfolgsgeschichten schrieben. Zu sehen ist „Wahnsinn“ am 10. April in der ÖVB Arena in Bremen, am 22. April in der Halle Münsterland in Münster und am 1. Mai in der Stadthalle in Bielefeld.

Die australische Metal-Band Parkway Drive kommt am 11. April in die Dortmunder Westfalenhalle und stellt ihr aktuelles Album „Reverence“ vor. Darauf präsentiert die Gruppe einen neuen Sound.

Günther der Treckerfahrer kennt sich mit allem und nichts aus. Zumindest hat er zu allem eine Meinung. Und die spricht der Kabarettist Dietmar Wischmeyer, der Mann hinter Günther dem Treckerfahrer, unverblümt und unzensiert aus, wenn er am 14. März im Rasta Dome in Vechta, am 20. März in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg und am 18. April in der Emslandarena in Lingen gastiert.

Karten für alle Veranstaltungen erhältlich unter www.deinticket.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN