Hilfe für Frauenberatungsstelle Handtaschenverkauf hilft Frauen in schweren Krisen

Gut beschirmt: Der Zonta-Club Westfälischer Friede unterstützte Simone Simon (5. r.) und Ann-Katrin Steinkamp (r.) von der Frauenberatungsstelle für die Stadt und den Landkreis Osnabrück mit einer Spende. Foto: Stefan BuchholzGut beschirmt: Der Zonta-Club Westfälischer Friede unterstützte Simone Simon (5. r.) und Ann-Katrin Steinkamp (r.) von der Frauenberatungsstelle für die Stadt und den Landkreis Osnabrück mit einer Spende. Foto: Stefan Buchholz
Stefan Buchholz

Osnabrück. Finanzielle Hilfe für die Frauenberatungsstelle Stadt und Landkreis Osnabrück: Aus dem Erlös eines Handtaschenverkaufs konnte der Zonta Club Westfälischer Friede (WF) jetzt 4100 Euro übergeben.

Zusammen gekommen war der Betrag an einem Abend. Wie im letzten Jahr nutzten die Frauen des Zonta-Clubs WF die städtische Kulturnacht, um gespendete Handtaschen und Rucksäcke zu verkaufen. Nach der Premiere mit 2500 Euro im vergangenen Jahr kamen jetzt sogar 4100 Euro aus dem Verkauf im Modegeschäft Ambiente zusammen.

Krisenbewältigung durch meditative Techniken 

Verwendet wird das Geld für zwei Gruppen der Frauenberatungsstelle, sagte deren Mitarbeiterin Simone Simon. „Die Frauen lernen in den Gruppen Techniken, aus Krisen herauskommen und wie sie Informationen über Trauma zu erhalten.“ Eingesetzt werden beispielsweise Aromatherapien, Qi-Gong oder Atemübungen.

Gearbeitet wird mit diesen Techniken, um Stabilisierungen der Frauen zu erreichen. Sie können Voraussetzung sein, sich dem jeweiligen Trauma durch psychologische Hilfe zu stellen. „Es geht darum, dass die Frauen wieder Kontrolle über ihr Leben zu erhalten“, so Ann Katrin Steinkamp, ebenfalls Mitarbeiterin der Frauenberatungsstelle. Eine individuelle Trauma-Bearbeitung wird durch die Hilfe- und Beratungsstelle nicht geleistet.

Notfalltasche geplant

Geplant ist zudem, mithilfe der finanziellen Unterstützung einen Workshop anzubieten, in dem eine Notfall-Tasche angelegt wird. Darin sollen praktische Helfer, wie Übungsanleitungen und Kontaktadressen zu finden sein, um selbst schneller aus Krisen herauszufinden.

Hilfe gegen benachteiligte Frauen vor Ort

Den Zonta Club Westfälischer Friede gibt es seit 2011. „Unterstützt haben wir beispielsweise lokal Solwodi und Workshops für Mädchen“, beschrieb Osnabrücks Zonta-Präsidentin Anett Thürmer die Hilfe gegen die Benachteiligung von Frauen.

Im vergangenen Jahr traten die Frauen dem internationalen Netzwerk von Zonta bei. Gefeiert wird das nun am 26. Oktober mit einem Empfang durch die Stadt und am Abend mit einer öffentlichen Benefiz-Revue im Alando. Weitere Infos: zonta-westfaelischer-friede.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN