Buntes Programm am Sonntag Belmer Christus-Kirchengemeinde feiert 200-Jähriges

Birgit Luley und Pastor Arne Schipper freuen sich auf zahlreiche Besucher zum 200. Geburtstag der Christus-Kirche. Foto: Vivienne KrausBirgit Luley und Pastor Arne Schipper freuen sich auf zahlreiche Besucher zum 200. Geburtstag der Christus-Kirche. Foto: Vivienne Kraus

Belm. Mit einem Festgottesdienst und anschließendem Familienfest wird am 22. September das 200. Jubiläum der evangelisch-lutherischen Christus-Gemeinde in Belm gefeiert. Die Besucher können sich auf einen Nachmittag mit Musik, Verlosungen und Führungen durch die Kirche freuen.

Noch bleiben die Türen zur Christus-Kirche geschlossen, denn im Innenraum laufen die Vorbereitungen für den Festgottesdienst. Mit einem Gemeindefest voller Live-Musik, einem bunten Bühnenprogramm und zahlreichen Attraktionen für die Kleinsten soll am Sonntag ab 14 Uhr der 200. Geburtstag der Christuskirche in Belm gefeiert werden. Kindergarten, Diakonie, Hort, Stiftung und weitere Einrichtungen der Gemeinde haben sich an der Planung des Programms beteiligt, berichtet Birgit Luley vom Kirchenvorstand der Belmer Christus-Gemeinde. Anlässlich des 200. Geburtstags der Kirche wird es einige Neuerungen in und um das geschichtsträchtige Gebäude geben. Mit einer Reihe von Geschenken werden Gemeinde und Kirche am Festtag geehrt. 

Im Altarraum werden neue Paramente installiert, die im Festgottesdienst mit Posaunenchor am Sonntag eingeweiht werden. Auch von außen erstrahlt die Kirche in neuem Licht. Eine neue Außenbeleuchtung wird die Kirche in den dunklen Jahreszeiten erhellen. Für die Gemeinde wird es eine Festschrift geben, in der die Historie der Kirche aufgeführt ist. Pastor Arne Schipper erklärt dass die Christus-Kirche seit Beginn eine besondere Kirche gewesen sei. Der Arbeitskreis Archiv habe sich anlässlich des Jubiläums durch die Geschichte der Gemeinde gearbeitet und zahlreiche spannende Fakten und Anekdoten zusammengetragen. Im Jahr 1812, erhielt die Gemeinde die Baugenehmigung für das Gotteshaus von Napoleon Bonaparte, während er den Russlandfeldzug führte. Am 20. September 1819 wurde die Kirche schließlich geweiht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN