zuletzt aktualisiert vor

Zeitweise Vollsperrung Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A33 bei Osnabrück

Am frühen Donnerstagabend sind auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Harderberg und Osnabrück-Süd in Fahrtrichtung Diepholz zwei Personen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Foto: Festim BeqiriAm frühen Donnerstagabend sind auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Harderberg und Osnabrück-Süd in Fahrtrichtung Diepholz zwei Personen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Foto: Festim Beqiri

Osnabrück. Am frühen Donnerstagabend sind auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Harderberg und Osnabrück-Süd in Fahrtrichtung Diepholz zwei Personen bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Gegen 17.45 Uhr war der 25-jährige Fahrer eines Golf umgebremst auf einen Ford samt Anhänger aufgefahren. Beide Autos schleuderten in die Mittelleitplanke. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt. Im Ford saßen drei Personen. 

Unklar ist noch, warum der Golffahrer auf das offenbar fahrende Auto aufgefahren war. Allerdings hatte er Alkohol getrunken und der Polizei zufolge 0,3 Promille im Blut. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die A33 war in Fahrtrichtung Diepholz zeitweise voll gesperrt. Vor der Abfahrt Harderberg staute sich der Verkehr. Gegen 19.40 Uhr hob die Polizei die Sperrung auf.

Anfangs hatte es vonseiten der Polizei geheißen, vier Personen seien leicht verletzt worden. Am Freitagmittag korrigierte die Polizei diese Angabe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN