Sommerpause für Sanierungen genutzt Neue Unisex-Toiletten- und Außenanlagen in der Osnabrückhalle

Von pm

Pünktlich zum Saisonstart werden die Rollen in der neuen Unisex-Toilettenanlage getauscht. Foto: Osnabrückhalle/Hermann PentermannPünktlich zum Saisonstart werden die Rollen in der neuen Unisex-Toilettenanlage getauscht. Foto: Osnabrückhalle/Hermann Pentermann

Osnabrück. In der Osnabrückhalle wurde die Sommerpause unter anderem genutzt, um eine Unisex-Toilettenanlage sowie einen abgetrennten Außenbereich für den Aufenthalt bei Tagungen im Freien zu schaffen.

Aus der alten WC-Anlage hinter der Garderobe im Erdgeschoss sei eine moderne Unisex-Toilettenanlage geworden, heißt es in einer Pressemitteilung der Osnabrückhalle. Die Sanierung sei nötig gewesen, da aus Brandschutzgründen neue Lüftungsklappen verlegt werden mussten und dabei die in den Sanierungsmaßnahmen in 2013 und 2016 nicht berücksichtigten sanitären Räumlichkeiten mit erneuert werden konnten. „Die Osnabrückhalle bietet ihren Besuchern die neuen Toiletten nun als moderne Unisex-Toiletten an und schafft damit weitere zeitgemäße Räumlichkeiten“, wird Uwe Görtemöller, Aufsichtsratsvorsitzender der Osnabrückhalle, zitiert. Geplant wurde diese Maßnahme vom Architekturbüro Sökeland & Leimbrink. 

Toilette für alle Geschlechter

Die Flächen der bisherigen Damen- und Herrentoiletten sind nun in diesem neuen WC-Bereich für alle Geschlechter zusammengefasst. Es gibt einen Raum mit Waschtischen, einen mit Urinalen und einen mit geschlossenen Kabinen. Diese beiden Bereiche („stehen“/“sitzen“) sind voneinander getrennt. Die Wahrung der Privatsphäre wird also wie bisher gewährleistet. 

Die Ausstattung gleicht sich den bereits in den Vorjahren neu geschaffenen und sanierten WC-Anlagen an, so dass ein stimmiges Gesamtbild entstanden ist. Der bisher nur in der Damentoilette befindliche Wickeltisch ist in die gegenüber gelegene Toilette für Menschen mit Behinderungen verlagert worden und ist somit ab sofort ebenfalls für alle Geschlechter zugänglich.

Die Unisex-Toilette ist ein zusätzliches Angebot im hinteren Bereich des Erdgeschosses zu den vorhandenen Damen- und Herrentoiletten. Somit verfügt die Osnabrückhalle weiterhin über drei öffentliche Toiletten-Bereiche im Erdgeschoss und einen Bereich im ersten Obergeschoss.

Neue Terrassenflächen

Neu geschaffen wurden auch Terrassenflächen mit Blick ins Grüne. Sechs Räume im Erdgeschoss verfügen ab sofort über abgetrennte Außenbereiche mit Blick in den Schlossgarten. Die Flächen können bei Bedarf in den (Tagungs-)Pausen oder bei Empfängen exklusiv genutzt werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN